EINFÜHRUNG - Projektidee Soziales Dorf im Mühlenkreis

Die ersten Gedanken an ein sozial-nachhaltiges und ökologisches Dorf als Wohnprojekt nicht nur für sozial Benachteiligte sind gut ein Dreiviertel Jahr nach Einführung von Hartz IV im Herbst 2005 entstanden. Seitdem ist die Vision weitergedacht worden und hat eine Menge SympathisantInnen gefunden.
"An einem sozialen Projekt auf dem Land mitzuarbeiten ist der Traum jedes zweiten Sozialarbeiters," drückte es eine Bekannte aus, die selbst im sozialen Bereich tätig ist.

Dieser Beitrag hat Unterseiten

 

Soziale Wohnsiedlung auf dem Land

Die Vorstellung ist, einen größeren landwirtschaftlichen Hof im Mindener Land zu einer sozial-nachhaltigen Wohnsiedlung mit ökologischem Land- und Gartenbau, einem kulturellen und soziokulturellen Gemeinschaftszentrum, Ökokantine und eigenem Hofladen sowie einer Landherberge umzubauen (Minden | Landkreis | Region | Karte).

Das Angebot Wohnen, Leben und ggf. Arbeiten in dem nachbarschaftlichen Wohnprojekt richtet sich dabei an Erwerbslose und andere sozial Benachteiligte Menschen, die einen Ausstieg aus dem Teufelskreis von Armut und Ausgrenzung, (dauerhafter) Arbeitslosigkeit, hohem gesellschaftlichen und Leistungsdruck suchen - oft begleitet von Verlust an Lebensfreude und Schaffenskraft, Daseinskrisen und schleichender Entwicklung bzw. Verschlimmerung von Krankheiten. Das ist im Wesentlichen die Grundidee des Sozialen Dorfes im Mühlenkreis. Der Begriff Dorf ist dabei im Sinne von Gemeinschaft zu verstehen, nicht im kommunalen Sinn.

Im Sinne ganzheitlicher Gesundheit ist vorgesehen, auf dem Dorfgelände Heilpraktiker bzw. Ärzte mit naturheilkundlicher Ausbildung anzusiedeln. Nach neueren Überlegungen sollen auch konventionelle Therapiemethoden zur Anwendung kommen. Klar, ob Behandlung überwiegend durch Alternativmedizin tatsächlich ins Soziale Dorf einziehen wird, beantwortet sich erst dadurch, ob bei Heilpraktikern, naturheilkundlichen Ärzten bzw. Fachleuten für TCM, Ayurveda, Heilpflanzen-, Aromatherapie bzw. anderen Teilgebieten der alternativen Medizin (Komplementärmedizin) ein Interesse an einer Praxis im ländlichen Bereich des Kreis Minden-Lübbecke besteht. Aber die Initiative ist da zuversichtlich, denn immerhin folgen schon viele offenbar interessierte Mediziner den Twittern der Projektidee. Mehr zum Thema Gesundheitsprojekt in einem Absatz unten.

GRAFIK: Wikimedia Commons
LETZTE AKTUALISIERUNG: 7. September 2010

Wird Zeit .. für Veränderungen
Wird Zeit .. für Veränderungen

 

»Keine Armee kann eine Idee aufhalten, deren Zeit gekommen ist.«

Viktor Hugo

 

 

»Biobauernhof + Soziales & Prävention + Gemeinschaftswohnen = Soziales Dorf«

.. noch Fragen?

Text hier hinzufügen ...




Share |


Vollständige Tag-Liste

Bewertung

Bislang noch keine Bewertung erfolgt.

  • Currently 0 / 5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 ist die niedrigste und 5 ist die höchste Punktzahl.

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen